KURZNACHRICHTEN

  • Informations­veranstaltung der SHF/IS am Sa, 21.10., 10 - 12h Aula, mit Kinder­programm
  • 23-27.10.: MEP
  • Mainzer Studienstufe (MSS)
    Die gymnasiale Oberstufe baut auf der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Sekundarstufe I auf und vertieft und erweitert diese mit dem Ziel, Schülerinnen und Schüler zur All- gemeinen Hochschulreife zu führen, die zum Studium aller Fächer an den Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland befähigt"

    Doris Ahnen, Ministerin für Bildung, Frauen und Jugend in Rheinland-Pfalz
    In Rheinland-Pfalz ist die gymnasiale Oberstufe seit der Einführung des Kurssystems in der Form der „Mainzer Studienstufe (MSS)“ organisiert. Sie wurde strukturell und inhaltlich schrittweise weiterentwickelt, um den sich ändernden Rahmenbedingungen und Anforderungen im Sinne der Schülerinnen und Schüler Rechnung zu tragen.
     
    Die MSS dauert zweieinhalb Jahre. Sie gliedert sich in zwei Phasen, nämlich in die einjährige Einführungsphase (11/1 und 11/2) und in die zweijährige Qualifikationsphase (11/2, 12/1, 12/2, 13). Die Einführungsphase dient den Schülern dazu, sich an das System der MSS zu gewöhnen, in der Qualifikationsphase sammeln die Schüler die Punkte für das Abitur. Das Halbjahr 11/2 gehört sowohl zur Einführungs- als auch zur Qualifikationsphase. Die MSS endet mit den Abiturprüfungen in Jahrgangsstufe 13, dem schriftlichen Abitur im Januar und dem mündlichen Abitur im März.