KURZNACHRICHTEN

  • Wir wünschen einen guten Start ins neue Schuljahr 2020/2021!
  • Die neuen Stundenpläne sind online!
  • Aktuelle Meldungen

    Liebe Schüler*innen, sehr geehrte Eltern, liebe Kolleg*innen,
    11. August 2020, 12:53

    ich hoffe, dass die Sommerferien Ihnen und Euch allen viel Entspannung und gute Erholung gebracht haben - auch unter den besonderen Umständen, die die Corona-Pandemie nach wie vor mit sich bringt.

    Am kommenden Montag beginnt das neue Schuljahr. Nach den Planungen der Landes­regierung soll es "so normal wie möglich" verlaufen. Dennoch werden aufgrund der anhaltenden Corona-Gefahr besondere Regelungen nötig sein.

    Zur Zeit ist geplant, dass alle Schüler*innen täglich die Schule besuchen ("Szenario 1"). In den Unterrichts­räumen entfällt daher nach dem Hygienekonzept des Landes das Abstandsgebot. In allen anderen Bereichen der Schule gilt es aber weiterhin.

    Die Vorgaben des Landes können sich je nach Entwicklung der Pandemie kurzfristig ändern, insbesondere kann es auch wieder zu einem Wechsel von Fern- und Präsenz­unterricht in Teilgruppen ("Szenario 2") oder einer (teilweisen) Schließung der Schule ("Szenario 3") kommen. Die entsprechenden Informationen auf der Homepage sollten daher regelmäßig abgerufen werden.

    Es ist unser Ziel, dass wir im Rahmen der Vorgaben die größtmögliche gesundheitliche Sicherheit im Schulalltag ermöglichen. Daher ist es wichtig, dass alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sich an diese Regelungen halten. Die wichtigsten Informationen hierzu möchte ich kurz zusammenfassen:

    Für die Sekundarstufe 1 ist der Zugang zum Gebäude die südliche Schulhoftür (direkt beim Hoftor), Ausgang die nördliche Hoftür (bei den Schülertoiletten). Die MSS nutzt möglichst den Haupteingang Südallee und kann die Pausen auch außerhalb des Schulgeländes verbringen, um die Anzahl der Personen auf dem Hof zu verringern.
    Im Gebäude gelten weiterhin besondere Wegeregelungen, insbesondere darf das südliche Treppenhaus nur aufwärts, das nördliche Treppenhaus nur abwärts genutzt werden. Auf den Fluren soll Abstand gehalten werden, daher ist auch der Aufenthalt dort nicht möglich. Die Unterrichts­räume sind offen und sollten einzeln betreten werden. Wo es möglich ist (kleine Lerngruppen, MSS), sollen feste Sitzordnungen mit größtmöglichem Abstand gewählt werden.

    Regelmäßiges Händewaschen und -desinfizieren sollte selbstverständlich sein, dazu stehen ausreichend Möglichkeiten überall im Gebäude zur Verfügung.

    Im Gebäude gilt generell strenge Maskenpflicht. Am Platz im Unterrichtsraum und auf dem Schulhof mit genügend Abstand können die Masken abgenommen werden.

    Um außerhalb der Unterrichts­situationen einen möglichst großen Abstand im Gebäude und auf dem Hof zu ermöglichen, haben wir außerdem das Zeitraster des Vormittags­unterrichts so angepast, dass sich zwei verschiedene Taktungen ergeben. Der Unterricht wird daher je nach Jahrgangsstufe und Klasse entweder um 07:50 Uhr (1. Stunde: Klassenstufen 9/10, MSS, d-Klassen) oder um 08:40 Uhr (2. Stunde: Klassen 5abc-8abc, gelegentliche Ausnahmen) beginnen, dies wird im Stundenplan ausgewiesen. Bei spätem Unterrichtsbeginn endet der Unterricht dann auch spät (13:55 Uhr). Der Nachmittagsunterricht beginnt mit der 8. Stunde um 13:55 Uhr und verläuft nach dem bekannten Zeitraster. Eine Mittagspause wird in jedem Fall eingeplant.
    Vormittags gibt es jeweils nur eine 25-minütige Hofpause, wobei die Klassenstufen 9/10, MSS täglich die "frühe Hofpause" (10:15-10:40 Uhr) nutzen, die Klassen 5abc-8abc dagegen die "späte Hofpause" (11:05-11:30 Uhr).

    Das neue Zeitraster gilt auch für den ersten Schultag (17.08.20). Für die Jahrgangsstufen 9-13 und alle d-Klassen beginnt der Tag also mit der 1. Stunde um 07:50 Uhr, die Klassen 6abc-8abc beginnen zur zweiten Stunde um 08:40 Uhr.

    Weitere Informationen finden sich in den aktuellen Hygieneregeln des MvLG.

    Im Blick auf den Schulbeginn möchte ich außerdem auf Folgendes hinweisen:

    • Wer sich in den letzten 14 Tagen vor Schulbeginn in einem der Corona-Risikogebiete aufgehalten hat, muss eine 14-tägige Quarantäne einhalten oder einen aktuellen, negative Corona-Test vorweisen können (dieser ist mittlerweile Pflicht). Sollte aus diesen Gründen die Schule nicht besucht werden können, ist das Sekretariat zu informieren.

    • Im Krankheitsfall, insbesondere bei Erkältungssymptomen, darf die Schule auf keinen Fall besucht werden. Wie üblich ist das Sekretariat zu informieren.

    • Bei Corona-Verdachtsfällen oder -Erkrankungen ist die Schule unverzüglich zu informieren (Sekretariat, Klassen- und Stammkursleitung). Wir bitten dringend darum, dass alle Schüler*innen und Lehrkräfte die Corona-Warnapp installieren und nutzen.

    • Schüler*innen, die aus medizinischen Risikogründen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, benötigen ein entsprechendes ärztliches Attest (vgl. "Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz" Punkt 4). Bitte informieren Sie in diesen Fällen das Sekretariat und lassen der Schule ein entsprechendes Attest zukommen.


    Wir hoffen, dass diese von der Schulleitung unter Mitwirkung des Personalrats auf der Grundlage der Landesvorgaben getroffenen Regelungen einen sicheren und erfolgreichen Schulstart ermöglichen. Und trotz dieser Regelungen freuen wir uns auf einen gemeinsamen Beginn des Schuljahres 20/21!

    Frank Zimmerschied

    Öffnungszeiten Sekretariat
    6. Juli 2020, 9:43

    • 1. Ferienwoche:  06.07. - 10.07.20 8.00 - 14.00 Uhr

    • 2. - 5. Woche: 13.07. - 07.08.20 geschlossen!

    • 6. Woche: 10.08. - 14.08.20 8.00 - 14.00 Uhr


    Außerdem ist ein Schulleitungsmitglied vom
    06.07. - 17.07.20 und
    03.08. - 14.08.20 jeweils
    von 10.00 - 12.00 Uhr in der Schule erreichbar.

    Cedric Friedrich erfolgreich beim Bundeswettbewerb Mathematik
    3. Juli 2020, 11:00

    Cedric Friedrich hat die erste Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik erfolgreich abgeschlossen und einen 1. Preis gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

    Lock Down für Gedichte
    2. Juli 2020, 14:00


    Auch Gedichte mussten sich zum Abschluss einer Lyrik- Unterrichtsreihe der 5d in diesem so besonderen Schuljahr in häusliche Quarantäne begeben, und zwar, man höre und staune, im Schuhkarton. Sie taten das jeweils gemeinsam mit fünf Gegenständen, die in den einzelnen Strophen eine wichtige Rolle spielen.
    Damit ihnen die mangelnde Bewegungsfreiheit nicht so schwer fällt, haben die Schülerinnen und Schüler es ihren Favoriten gemütlich gemacht und ganze Landschaften für Schnecken, Schwäne, Frösche, Bären oder auch Gemüse gebastelt. Blumensträuße wurden Teil des Kartons oder auch Blumenerde, zerbrochene Brillen fanden eine neue Aufgabe und wo gar kein passender Gegenstand aufzutreiben war, wurde gezeichnet oder sogar neu modelliert.

    Trotzdem hoffen alle Schülerinnen der 5d gemeinsam mit ihrer Deutschlehrerin Katja Süß, dass im Herbst auch die Gedichte wieder in die Schule kommen können.
    Bis dahin: wünschen sie der ganzen Schul­gemeinschaft schöne Ferien!