KURZNACHRICHTEN

  • Bitte beachten: (geringfügig) veränderte Stundenpläne (nur SI) online, die nach den Herbstferien gültig sind!
  • 14.-18.10.: MEP in den Räumen R311, R313 und R314
  • 30.09.-11.10.: Herbstferien
  • Aktuelle Meldungen

    MvLG: Leichen im Keller??? ;-)
    8. Oktober 2019, 10:30

    Nein, die neuen Regale für die Fachbereiche BK und DS wurden von unseren beiden Hausmeistern in mühevoller Arbeit aufgebaut.

    Der Schauspieler Dirk Zimmer als Workshop-Leiter am MvLG
    27. September 2019, 18:23

    Am Mittwoch, dem 18.09.2019, war Dirk Zimmer, den viele als Willi aus der Serie "Willi und Ernst" kennen, am MvLG zu Gast, um unsere Schülerinnen und Schüler kennenzulernen. Denn zum 60.
    Jubiläum unserer Schule wird er die Theater-AG und alle interessierten Schülerinnen und Schüler bei der Ausarbeitung eines Jubiläums-Theaterstücks mit Musik unter Mitwirkung der Lau-Mäxe
    professionell unterstützen.
    Zum gegenseitigen Kennenlernen gab es nun zunächst einmal für alle Theaterbegeisterten einen Impro-Theater-Workshop in der Aula. Unter fachmännischer Anleitung lernten diese die große
    Kunst der humoristischen Unterhaltung durch improvisiertes, szenisches Spiel kennen und lieben. Es wurde entsprechend viel gelacht - und sogar gebrüllt, geschrien, geweint und sprachlos
    kommuniziert. Also: alles wie im richtigen Leben. Nur lustiger. Dieser erste Nachmittag mit Dirk Zimmer machte allen Lust auf mehr, und wir hoffen auf eine rege Beteiligung beim
    Zusammenstellen eines MvLG-Ensembles, damit die geplante Revue mit Musik im nächsten Jahr ein voller Erfolg werden wird. Spätestens in der zweiten Woche nach den Herbstferien werden die
    Proben beginnen.
    (Sylvia Weiler)

    Ein Besuch im Kölner Sport- und Olympia-Museum: der Wandertag der 7a
    27. September 2019, 14:02

    Am 5.9.2019, dem Wandertag am MvL, fuhr die Klasse 7a mit ihrer Klassen­lehrerin Frau Sibbe und Herrn Frank nach Köln.
    Die Klasse traf sich um 9 Uhr am Hauptbahnhof in Koblenz, nahm den Zug um 9.15 Uhr und kam um 11.30 Uhr am Hauptbahnhof Köln an. Nach einem ca. 15-minütigen Fußweg erreichte die Gruppe das Sport- und Olympia-Museum. Dort wurden die Schülerinnen und Schüler von der Museumsführerin Frau Vilz durch die Ausstellung begleitet. Sie präsentierte der Klasse die Entwicklung des Sports in der Vergangenheit und erklärte allen die Leistungen von Herkules, wie die antike Stadt Olympia gebaut war,
    verschiedene Sportarten in der Antike und die sportliche Ertüchtigung im 19. Jahrhundert. Zwischendurch durfte sich die Klasse sportlich betätigen. In diesem Museum sind außerdem verschiedene Ausstellungs­stücke berühmter Sportlerinnen und Sportler ausgestellt, wie z. B. der Tennisschläger von Boris Becker. Nach der Führung hatte die Schülerinnen und Schüler 30 Minuten Zeit, um sich im Museum frei zu bewegen. Manche schauten sich noch einmal im Museum um und probierten einzelne Sport­aktivitäten wie Boxen, Gewichtheben oder Skateboard­fahren aus, andere spielten Basketball und Fußball auf dem Dach, auch als "höchster Sportplatz Kölns" bekannt.
    Nach dem Museums­besuch ging die 7a in die Innenstadt und durfte dort in Vierergruppen durch die Stadt schlendern, zum Shoppen oder Essen. Um 14.50 Uhr trafen sich alle wieder am Kölner Dom und fuhren dann mit dem Zug zurück nach Koblenz.
    Der Mehrheit der Klasse bereitete der Ausflug großen Spaß und sie würden dies gerne wiederholen,beim nächsten Mal vielleicht in einem anderen Museum.

    Der Artikel entstand im Deutschunterricht der Klasse 7a. In der Reihe "Über besondere Ereignisse sachlich berichten" fertigten die Schülerinnen und Schüler einen Bericht an, beurteilten gegenseitig ihre Ergebnisse und erstellten schließlich aus einer Auswahl von Schülertexten diese Version.
    (Jutta Bartolosch)

    Teilnahme am Lesesommer
    25. September 2019, 13:11

    Liebe Teilnehmer am Lesesommer,

    um ermitteln zu können, welche Klasse Sieger des schulinternen Lesesommers ist, müsst Ihr Eure Urkunde bei den Klassen­lehrerinnen und Klassen­lehrern oder bei Frau Kabisreiter abgeben.

    Nur die Schüler, die ihre Urkunde abgeben, erhalten einen Vermerk auf dem Zeugnis.