KURZNACHRICHTEN

  • ab 04.12.: “Tage der offenen Türchen“
  • Jugendrats­wahl: letzte Wahlbriefabgabe: Mo, 30.11. (Sekretariat)
  • Aktuelle Meldungen

    Aktueller Corona-Fall in der 10c und 10b-Ethik
    29. November 2020, 12:52

    Aufgrund einer Corona-Infektion fällt ab sofort (29.11.20) der Präsenzunterricht für die Klasse 10c und die Ethik-Gruppe der 10b aus.
    Es ist davon auszugehen, dass vom Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet wird. Die betroffenen Schüler*innen sollen deshalb bitte zuhause bleiben. Die infizierte Person wurde gebeten, ihre näheren Kontakte in der Klassenstufe zu informieren, außerdem zeigt die Corona-App ggf. nähere Kontakte an. Die Geschwisterkinder der so informierten Schüler*innen der Klasse 10c und der Ethik-Gruppe der 10b sollen die Schule nicht besuchen, solange kein negativer Corona-Test vorliegt.

    Über eine definitive Quarantäne-Entscheidung des Gesundheitsamtes Koblenz informieren wir, sobald uns Näheres bekannt ist. Auch der Zeitpunkt des Wiederbeginns des Präsenzunterrichts wird noch bekannt gegeben.

    Für die Schüler*innen wird Fernunterricht eingerichtet. Die Teilnahme daran ist verpflichtend.

    Allen Betroffenen wünschen wir alles Gute und im Falle einer Erkrankung baldige und vollständige Genesung!

    F. Zimmerschied

    Digitale "Tage der offenen Türchen" im Advent am Max-von-Laue-Gymnasium ab dem 4.12.2020
    5. November 2020, 12:52

    Die Gesundheit unserer Besucher ist uns wichtig.

    Deshalb finden Grundschüler und ihre Eltern ab dem oben genannten Zeitraum in kurzen Videosequenzen, die jeder anklicken kann, Informationen zu unserer Schule.
    Besucher der Homepage können anstelle eines tatsächlichen Rundgangs Blicke in das Gebäude werfen, um die Schulgemeinschaft kennenzulernen, Unterrichtssituationen beizuwohnen und Informationen zu den Klassen 5 und 6 zu erhalten. Zudem gibt es ein Quiz für alle teilnehmenden Viertklässler, bei dem man tolle Preise gewinnen kann. Für Eltern stehen Mitglieder der Schulleitung am 04.12.2020 und 10.12.2020 jeweils in der Zeit von 13.00 bis 16.30 Uhr telefonisch für Fragen zur Verfügung.

    Tag der offenen Tür / Informationsveranstaltung am 23.01.2021

    Für die Viertklässler und deren Eltern planen wir (natürlich unter Beachtung der dann geltenden Hygienereglungen) für Samstag, dem 23.01.2021, ab 10.00 bis 12.00 Uhr einen Informationstag, an dem die Möglichkeit besteht, mit Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen, die Schule zu besichtigen und sich beraten zu lassen. Für diese Veranstaltung wird eine Voranmeldung nötig sein, da wir die Gruppenzahl begrenzen. Nähere Informationen dazu folgen im Januar.

    Weitere Informationen zur Maskenpficht
    5. November 2020, 12:50

    Die ADD hat mit der am 3.11.20 erschienen "Handreichung zur Maskenpficht in Schulen" einige Fragen zur Umsetzung der Maskenpflicht genauer geklärt. Zentral bleibt die Regelung:
    "Die Verpflichtung, eine geeignete MNB (Mund-Nasen-Bedeckung) zu tragen, gilt für die gesamte Zeit des Schulbesuches, an weiterführenden Schulen auch während des Unterrichts. Die Maskenpflicht im Unterricht an weiterführenden Schulen gilt zunächst bis zum 30. November 2020".

    Im Folgenden werden einige Ausnahmen und Zusatzregeln genannt. Konkret für unsere Schule gilt:
    - In der großen Vormittagspause und in der Mittagspause kann im Freien die Maske abgesetzt werden, wenn Abstand eingehalten wird. Das ermöglicht auch Essen und Trinken in den Pausen. Wenn Schüler*innen enger zusammenstehen, müssen Masken getragen werden!
    - Durch die Pausen ohne Maske kann die vorgegebene Masken-Tragezeitbegrenzung von maximal drei Zeitstunden eingehalten werden.
    - Insbesondere in den Klassenstufen 5-7 können die Lehrkräfte z.B. im Rahmen einer Doppelstunde zusätzliche Pausen im Freien ohne Maske einlegen, wenn sie den Eindruck haben, dass die Kinder eine "Maskenerleichterung" benötigen.
    - Bei Kursarbeiten in der Aula müssen keine Masken getragen werden (hier ist ausreichendes Lüften und Abstand gewährleistet). Bei anderen Kursarbeiten und Klassenarbeiten wird geprüft, ob der Raum groß genug ist. In der Regel ist das in Klassenräumen nicht der Fall, hier müssen also Masken bei Kurs- und Klassenarbeiten getragen werden.

    Außerdem gilt:
    "Schülerinnen und Schüler können von der Maskenpflicht befreit werden, wenn ihnen das Tragen einer MNB wegen einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist. Dies ist durch eine ärztliche Bescheinigung nachzuweisen. Aus dem Attest muss sich mindestens nachvollziehbar ergeben, auf welcher Grundlage die ärztliche Diagnose gestellt wurde und aus welchen Gründen das Tragen einer MNB im konkreten Fall eine unzumutbare Belastung darstellt."
    Bitte kontaktieren Sie die Klassen- oder Stammkursleitung, falls ein solcher Fall vorliegt. Die dann erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen (durchgehende Gewährleistung des Mindestabstands, zeitversetzter Unterrichtsbesuch) sind jedoch innerhalb unserer Rahmenbedingungen vermutlich nicht umsetzbar, so dass in solchen Fällen evtl. auf Fernunterricht ausgewichen werden muss.

    Frank Zimmerschied

    Aktualisierung: Corna-Situation und Quarantäneanordnungen
    5. November 2020, 8:32

    Es gibt eine weitere bestätigte Infektion in der MSS 11 (am 03.11.20).
    Da die Jahrgangsstufe sich bereits in Quarantäne befindet, ist keine zusätzliche Quarantäne-Anordnung erforderlich. Die infizierte Person wurde gebeten, ihre näheren Kontakte in der Jahrgangsstufe zu informieren. Die Geschwisterkinder der so informierten Schüler*innen der MSS 11 sollen die Schule nicht besuchen, solange kein negativer Corona-Test vorliegt. Gleiches gilt für Geschwisterkinder von 11er-Schüler*innen, die von sich aus einen näheren Kontakt vermuten.

    Außerdem gibt es einen Corona-Fall in der Klasse 9 des Eichendorff-Gymnasiums (04.11.20). Durch den gemeinsamen Latein-Unterricht (3. Fremdsprache) bestand Kontakt zu den L3-Schüler*innen unserer Klassen 8d/9abc. Das Gesundheitsamt hat daher entschieden, die Schüler*innen der 8d/9abc, die Latein 3 belegt haben, bis zum 11.11.20 in Quarantäne zu versetzen. Die Schüler*innen wurden heute morgen informiert und nach Hause geschickt. Da die Schüler*innen nach Klassen getrennt saßen und Abstand eingehalten wurde, dürfen die anderen Schüler*innen der 8d/9abc weiter die Schule besuchen, ebenso auch alle Geschwisterkinder der Schüler*innen in Quarantäne.

    Allen Betroffenen wünschen wir alles Gute und im Falle einer
    Erkrankung baldige und vollständige Genesung!

    F. Zimmerschied