KURZNACHRICHTEN

  • Sommerferien: Fr, 30.06. ab 11:20h - Fr, 11.08. -
    Schöne Ferien!
  • 1. Schultag: Kl. 6 - 13: Mo, 14.08; Kl. 5: Di, 15.08.
  • Regelmäßig Physik-Arbeitsgemeinschaften

    Die frühzeitig einsetzende und durchgängig erfolgte fundierte Ausbildung in Physik erleichtert den Schülerinnen und Schülern die Wahl des Fachs Physik als Grund- oder Leistungskurs in der Oberstufe.

    Über das Unterrichtsangebot hinaus werden regelmäßig Physik-Arbeitsgemeinschaften mit wechselnden Themen angeboten, in denen interessierte Schülerinnen und Schüler physikalische Fragestellungen bearbeiten können. Dadurch werden sie auch auf die erfolgreiche Teilnahme an physikalisch-technischen Wettbewerben vorbereitet.

    Samstagsseminare und Berufsinformationstage

    Das Interesse der Schülerinnen und Schüler an Naturwissenschaften, speziell an Physik wird auch durch die mathematisch-naturwissenschaftliche Vortragsreihe an unserer Schule und durch das Seminar am Samstag gefördert. Die Teilnahme unserer Schülerinnen und Schüler an Berufsinformationstagen an der Universität Kaiserslautern und der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen gibt Informationen für eine mögliche Berufswahl im physikalisch-technischen Bereich.

    Auch der Besuch des „Nano-Trucks“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der vom Fachbereich Physik des Max-von-Laue-Gymnasiums organisierte Aufenthalt des „Science-Trucks“ der RWTH Aachen in Koblenz liefern wertvolle Informationen zur Berufswahl.

    Mädchen und Naturwissenschaft

    Um verstärkt das Interesse der Mädchen am Bereich Naturwissenschaft und Technik zu fördern und sie über einschlägige Studiengänge, Berufschancen und Perspektiven zu informieren arbeitetet das Max-von-Laue-Gymnasium in den unteren Klassenstufen vor allem mit Vertreterinnen des Ada-Lovelace-Projekts von der Universität Koblenz-Landau zusammen. Ältere Schülerinnen können an „Mut zu MINT“-Seminaren des Vereins MINT-EC sowie an nur für Schülerinnen organisierte Berufsinformationstagen an der Universität Kaiserslautern teilnehmen.